Arbeits-, Organisations- und Marktpsychologie

Schulumfrage 2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Wie wir Ihnen bereits im Anschreiben mitgeteilt haben, sucht das Institut für Psychologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 13, die an einer Meinungsumfrage teilnehmen. Diese wurde im Rahmen eines Projektes im Studienschwerpunkt „Arbeits- und Organisationspsychologie“ entwickelt und erfolgt in Zusammenarbeit mit der Staatskanzlei Schleswig-Holstein.

Wir beschäftigen uns dabei mit der Bekanntheit und dem Image des Landes Schleswig-Holstein als Arbeitgeber.

Die Untersuchung soll im Rahmen des Schulunterrichtes durchgeführt werden, wobei die Meinungsumfrage von zwei Student*innen unseres Projektteams betreut wird, um den Schülerinnen und Schülern für Auskünfte zur Verfügung zu stehen. Die Umfrage wird voraussichtlich 10-15 Minuten dauern.

Die Teilnahme an unserer Meinungsumfrage erfolgt freiwillig. Eine Nichtteilnahme führt zu keinen Nachteilen für die Schülerinnen und Schüler. Es ist jederzeit möglich, die Umfrage ohne Angabe von Gründen abzubrechen, wodurch die bis dahin erhobenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Die Angaben erfolgen anonymisiert und können auf Wunsch auch nachträglich gelöscht werden. Die gewonnenen Informationen stehen nur dem Projektteam zur Verfügung und werden nicht an unbefugte Dritte weitergegeben. Sowohl während der Umfrage, als auch in der daran anschließenden Auswertung, werden alle Daten streng vertraulich behandelt und die geltenden Bestimmungen des Datenschutzgesetzes beachtet.

Im Folgenden möchten wir Ihnen unser Projekt näher vorstellen:

Die Landesverwaltung Schleswig-Holstein muss sich frühzeitig auf die Folgen des demografischen Wandels einstellen. Auf dem Arbeitsmarkt stehen in den kommenden Jahren immer weniger junge Menschen zur Verfügung. Gleichzeitig werden im Zeitraum von 2017 bis 2028 rund 17.000 Beschäftigte aus dem Landesdienst allein altersbedingt ausscheiden. Die Gewinnung von Nachwuchskräften ist deshalb für das Land von großer Bedeutung. Seit Mai 2015 erfolgt hierzu eine landesweite Werbekampagne zur Nachwuchskräftegewinnung, die von der Staatskanzlei koordiniert wird.

Seit 2015 werden dafür unterschiedliche werbewirksame Medien genutzt, um junge Menschen als potentielle Nachwuchskräfte zu gewinnen. Die Aufgabe unseres Projektteams ist es, eine Erfolgsmessung der verschiedenen Werbemaßnahmen, wie zum Beispiel der Internetpräsenz, Messeauftritte, Buswerbung, Kinospots und Recruiting-Filme bei YouTube, durchzuführen. Dabei sind für uns die Bekanntheit und das Image des Landes Schleswig-Holstein als Arbeitgeber entscheidende Zielwerte. Diese möchten wir mit einem von uns konzipierten Fragebogen erheben, um danach eine statistische Auswertung der Daten vorzunehmen. Anschließend wollen wir diese Ergebnisse der Staatskanzlei rückmelden. Zudem soll dieses Vorgehen, wie schon bereits im letzten Jahr, in den kommenden Jahren erneut durchgeführt werden, um die langfristige Wirksamkeit der Kampagne zu messen.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung. Sollten sich Fragen ergeben, steht Ihnen Leonard Nauermann als Mitglied der Projektleitung gerne unter stu203517@mail.uni-kiel.de zur Verfügung.

Das Projektteam