Arbeits-, Organisations- und Marktpsychologie

Über uns

Die Arbeitseinheit Arbeits- und Organisationspsychologie des Instituts für Psychologie fokussiert sich auf die Erfahrungen und das Verhalten von Menschen im Rahmen von Organisationen. Unsere Forschung deckt diverse Themen ab, wie zum Beispiel Software Ergonomie, Gesundheit in Organisationen, Personalauswahl, Führung und Teamwork.

Wir bieten Studenten anspruchsvolle Anleitung und exellente Supervision während der gesamten Dauer ihres Minors und Majors im Psychologiestudium. In unseren Lehrveranstaltungen verfolgen wir eine Kombination aus gut erprobten und vielversprechenden Lehrkonzepten zur Arbeits- und Organisationspsychologie, die unsere Studenten und Partner aus der Industrie, Verwaltung und dem Dienstleistungssektor mit einbeziehen.

Wir bieten eine breite Auswahl an Lehrveranstaltungen, unter anderem Vorlesungen, Seminare, Kolloquien und Projektarbeiten. Während der Projektarbeiten entwickeln und implementieren Studenten Lösungen, die dabei helfen praktische Probleme unserer Partner zu lösen. Daher erwarten wir von unseren Studenten aktive, sowie eine selbstständige und engagierte Teilnahme an unseren Lehrveranstaltungen.

Wir legen großen Wert auf eine wissenschaftliche Ausrichtung bei unserer Lehrveranstaltungen und Forschungsaktvitäten und bringen unsere Studenten dabei mit der neusten Standards in der Forschung in Kontakt. Im Rahmen dieses Vorhabens legen wir großen Wert auf die praktische Relevanz unserer Aktvitäten. Unsere herausfordernden Diplom-Arbeitsthemen werden durch eine intensive Betreuung durch unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter ausgezeichnet.

Hintergrund

Die Informationstechnologie ist eine treibende Kraft in der heutigen Arbeitswelt. Diese Kraft führt nicht nur zu fundamentalen Änderungen in der Art und Weise wie wir arbeiten, sondern beeinflusst auch die Organisation der Arbeit selbst. Informationstechnologien sowie die damit einhergehende Globalisierung intensiviert dabei nicht nur die Interaktion zwischen Menschen an verschiedenen Orten, zu verschiedenen Zeiten, sondern überwinden auch die bisherigen Grenzen der Zusammenarbeit, wodurch neue und flexible Formen von Arbeit und Organisationen entstehen.

Das Ziel unserer Arbeitseinheit ist daher nicht nur die Entwicklung eines tiefergehenden Verständnisses für diese neuen Formen der Arbeit, sondern auch die Untersuchung der Konsequenzen für Menschen, Aufgaben und Prozesse. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen versuchen wir neue, effektive, gesundheitsfördernde und ökonomischen Formen der Arbeit zu entwickeln, um die psychologischen Grundlagen für die Arbeit im 21. bereitzustellen.